Freitagabend 21 Uhr… zwei Mädchen, Klasse 9 kommen freudestrahlend aus Zimmer 120 gerannt: „Wir haben es raus“ jubeln sie. Da geht uns als Mathelehrer doch das Herz auf 😊.

Am Freitag, dem 19.11.21 fand im Gustav-Hertz-Gymnasium das 4. Mal die „lange Nacht der Mathematik“ statt. Rund 70 Schülerinnen und Schüler füllten ab 17 Uhr die Schule und richteten sich mit Schlafsack, Isomatte und Kuscheltier ein Nachtlager her.  Auch wenn es durch die Einhaltung der Coronamaßnahmen etwas schwieriger war als sonst, gestaltete es sich das Event für alle Beteiligten als großes Vergnügen. Punkt 18 Uhr wurden Aufgaben und Technik verteilt und los ging die Knobelei in den verschiedenen Teams. Richtig oder falsch… gespannt schauten die Schüler und Schülerinnen auf den Laptop. Egal, welches Ergebnis angezeigt wurde… aufgeben war keine Option. Für das leibliche Wohl sorgte dankenswerter Weise das ORG-Team unserer Schule. In den Denkpausen fanden sich die Schülerinnen und Schüler an den Tischtennisplatte oder zum Sterne basteln in der Aula ein. Gerechnet, probiert und diskutiert wurde zum Teil bis in die frühen Morgenstunden. Irgendwann übermannte die meisten Teilnehmer die Müdigkeit und sie krochen in ihre Schlafsäcke. Vielleicht träumten sie auch von den Schönheiten der Mathematik – verrückt oder????

Alle freuen sich aufs nächste Mal. Vielen Dank an die Organisatoren.

J. Kumpf / A. Loschke